Name: Brahm, Nikolaus Joseph
Date of birth: 1754-05-18
Place of birth: in Mainz
Days of death: 1821-06-29
Place of death: in Mainz
Gender: male
Remark: Lebensdaten teilt HEYDEN (1877) nicht mit, die von ihm zusammengestellten schriftlichen Zeugnisse belegen Tagebuchaufzeichnungen aus dem Zeitraum 1785 - 1830 und Publikationen 1790 - 1802. Der Insektenkalender des (laut Impressum) "Advokaten an dem kurfürstlichen Hofgerichte zu Mainz, der kurf. physikalisch ökonomischen Gesellschaft daselbst ordentlichen Mitgliedes" BRAHM aus dem Jahre 1790 enthält zahlreiche Angaben zu Bockkäfern, die er in und bei Mainz gefangen hat. Sofern das Material von anderen Fundstellen stammt, nennt er die Orte bzw. gibt ausdrücklich an, daß die Tiere nicht von Mainz stammen. Gleichwohl ist die Interpretation der Fundortangaben nicht in allen Fällen eindeutig möglich. Seine Arbeit macht in besonderer Weise deutlich, mit welchen taxonomischen Problemen die Coleopterologen seiner Zeit zu kämpfen hatten, hielt er doch beispielsweise Stenurella bifasciata für das Männchen von Stenurella melanura. HEYDEN (1877) : "Wegen der alten Nomenklatur und weil nahe verwandte Arten damals noch nicht unterschieden waren, ist es oft unmöglich, sich klar zu machen, welche Art BRAHM vor Augen hatte; nur wo gar kein Zweifel obwaltet, habe ich daher von einzelnen Notiz genommen." Besonders hervorzuheben ist seine Erstbeschreibung von Chlorophorus herbstii, die er mit wenigen Worten gegen Chlorophorus varius abgrenzt, wobei die mitgeteilten Fundumstände ("Ich habe ihn erst ein einziges mal in meinem Zimmer gefangen") Mainz als Typenfundort ausweisen. Brahm (1790) hat auch zwei weitere Bockkäfer aus Rheinland-Pfalz beschrieben (Leptura rosae BRAHM = Corymbia fulva DEG. und Callidium achilleae/Leptura achilleae BRAHM = Chlorophorus sartor MÜLL.), die unter Synonymie fielen. Weitere aus heutiger Sicht bemerkenswerte Nach- und Hinweise bei BRAHM betreffen u.a. Strangalia revestita, Cerambyx cerdo, Phymatodes rufipes, Purpuricenus kaehleri, Dorcadion fuliginator, Saperda similis, Saperda perforata und Saperda punctata. Beachtlich ist dabei der hohe Anteil von Arten, die inzwischen bei Mainz oder aus dem Untersuchungsgebiet insgesamt verschwunden oder hier sehr selten geworden sind, die Angabe für Saperda punctata (mit detaillierter Beschreibung) stellt den einzigen Hinweis auf ein früheres Vorkommen im Gebiet dar.
Specialisms: Coleoptera; Lepidoptera
Akronyms: Brahm
Citations:

Niehuis, M. : Nicolaus Josephus Brahm (*18. Mai 1754 - +29.6.1821) - ein bedeutendwer Insektenkundler aus der Stadt Mainz. Mainzer Naturwissenschaftliches Archiv, Mainz 48, S. 21-95, B15:11915

GND: 1029955565 (Click here, to search via GND in beacon.findbuch.de!)
Updated: 2017-04-07 13:22:40
Data recorder: Eckhard K. Groll